Bebauungsplan Linnich Place de Lesquin – 1. Änderung

Auftraggeber: Stadt Linnich / Karolina Trzcinski

Größe Geltungsbereich: ca. 850 m²

Auf Grundlage eines Integrierten Handlungskonzeptes mit einem intensiven bürgerschaftlichen Dialog ist ein Maßnahmenkonzept mit Rahmenplan für die Neue Mitte Nord in Linnich hervorgegangen. Darauf aufbauend hat der Rat der Stadt Linnich 2017 den Bebauungsplan Nr. 41 „Neue Mitte Nord / Place de Lesquin“ für den ca. 4,5 ha großen Geltungsbereich als Satzung beschlossen. Ziel des Bebauungsplanes war die Realisierung der integrativen Kultur- und Begegnungsstätte, eines Hotels, eines Freizeit- und Erholungsbereichs an der Rur und einer ergänzenden Platzrandbebauung. Dabei sollte die derzeitige Nutzung als Parkplatz und Platz für Volksfeste weiter möglich sein.

Allerdings passt die aktuell eher defensive Rückseitenwirkung der vorhandenen Bebauung nicht zu ihrer repräsentativen Rolle an der Zufahrtsstraße zum Place de Lesquin. Durch die Änderung des Bebauungsplans und die damit verbundene bauliche Fassung des Straßenraums soll diese Zufahrtsstraße ein angemessenes Erscheinungsbild erhalten. Eine Wohnbebauung trägt zusätzlich zu einer Belebung des Platzes bei. Neben der Anpassung der überbaubaren Grundstücksfläche sollen im Rahmen der Bebauungsplanänderung das Maß der baulichen Nutzung geändert sowie die angrenzende öffentliche Verkehrsfläche erweitert werden.

Der Aufstellungs- und Offenlagebeschluss der Bebauungsplanänderung erfolgte in der Ratssitzung am 09.12.2021.