Impulsvortrag zum Thema ‚Urbanes Leben‘ in Düsseldorf-Flingern

Am 14. und 15.06.2022 fand eine umfangreiche Ideenwerkstatt für das neue Froschkönig-Viertel in Düsseldorf-Flingern-Nord statt. Am ersten Tag steuerte Philipp Skoda einen Impulsvortrag bei zum Thema ‚Urbanes Leben – Welche Zutaten benötigen städtische Quartiere?‘. Anschließend wurde darüber diskutiert, wie ein urbanes Quartier vor Ort entstehen kann. Ein ehrgeiziges Projekt mit vielen enagierten Bürger*innen!

Auftraggeber ist die pantera AG. Die Bürgerbeteiligung wird von nonconform betreut, das städtebauliche Konzept erarbeiten Teamwerk Architekten.

Berufung in den Bund Deutscher Architektinnen und Architekten

Logo BDA

Nach vier Jahren Selbstständigkeit wird Philipp Skoda in den Bund deutscher Architektinnen und Architekten berufen und fühlt sich sehr geehrt. Der BDA ist ein Zusammenschluss von etwa 5.000 Architekt*innen und Stadtplaner*innen, die von den Landesverbänden des BDA nach Qualitätskriterien berufen werden. Glückwünsche gehen auch an die anderen Neuberufenen im BDA Köln: Thorsten Burgmer von Grosche Burgmer Architekten und die Kolleg*innen von Klara Architekten! Zusammen freuen wir uns, die baukulturelle Entwicklung unserer Stadt mitzubestimmen. Die Profile aller neuberufenen BDA-Mitglieder aus ganz Deutschland gibt’s unter www.neuimclub.de.

Expertenbeitrag für ARD Hörfunk zu ‚Orientierung in der Stadt‘

Titelbild Beitrag ARD Hörfunk 'Orientierung in der Stadt'

Für einen Beitrag des ARD Hörfunks über ein Forschungsprojekt der Sporthochschule Köln zum Thema ‚Orientierung in der Stadt‘ lieferte Philipp Skoda den stadtplanerischen Expertenbeitrag. Untersucht wird bei dem Projekt, wie sich die „Wegfindung“ im Alter ändert. Das Ziel: Ein Training für Senioren und passender Städtebau. Zum Beitrag aus dem Programm des SWR geht’s hier …

Auswahl für 2. Phase beim wettbewerblichen Dialog ‚ULAP-Quartier‘ Berlin-Mitte


Unser Köln-Berliner Team – URBANOPHIL.KOELN, Kepler 32 und gruppe F – freut sich sehr über die Auswahl unseres Entwurfes für die 2. Phase des wettbewerblichen Dialogs ‚ULAP-Quartier‘ in Berlin-Mitte. Auf dem zentral gelegenen Grundstück an der Invalidenstraße, direkt am Berliner Hauptbahnhof, soll ein urban gemischtes und hoch verdichtetes Stadtquartier entstehen, welches Wohnen, Schule, Verwaltung, Gewerbe, Soziales und Kultur vereint. Die Online-Beteiligung läuft noch bis zum 13. September 2021 auf der Plattform mein Berlin. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Mehr Infos zu unserem Entwurf gibt’s hier …

Unsere Bürogemeinschaft zieht an die Heliosstraße!

Büroansicht Heliosstraße

Nach knapp einem Jahr in unserem schönen Ladenlokal in Neuehrenfeld vergrößert sich die Bürogemeinschaft Kepler 32 / URBANOPHIL.KOELN erneut. Unser neues Büro liegt im kreativen Herzen Kölns unweit des Bahnhofs Ehrenfeld. Die Adresse lautet ab sofort: Heliosstraße 6a, 50825 Köln. Wir freuen uns auf spannende Herausforderungen und die Entstehung eines urbanen Quartiers in direkter Nachbarschaft!

Platz 11 im Competitionline-Ranking 2020

Logo Competitionline-Ranking 2020

URBANOPHIL.KOELN freut sich das zweite Jahr in Folge über Platz 11 im Competitionline-Ranking der Stadtplaner! Unter ca. 3.600 Stadtplanungsbüros ermittelt das Online-Portal Competitionline jährlich die erfolgreichsten Wettbewerbsbüros. Vielen Dank auch an alle Kooperationspartner, die hierzu beigetragen haben – besonders Kepler 32!

Zum vollständigen Ranking geht’s hier …

Werkstattverfahren ‚Alt-Friedrichsfelde 60‘ in Berlin-Lichtenberg

Als eines von drei Teams hat URBANOPHIL.KOELN mit Kepler 32 und SOWATORINI Landschaft im Auftrag der Senatsverwaltung am Werkstattverfahren ‚Alt-Friedrichsfelde 60‘ in Berlin-Lichtenberg teilgenommen. Gesucht waren Ideen zum städtebaulichen Umgang mit dem Gelände der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung Berlin sowie zur Unterbringung einer Feuerwache und einer Erweiterung der Bezirksverwaltung Lichtenberg. Trotz lediglich digitaler Zwischen- und Abschlusspräsentation hat es großen Spaß gemacht! Mehr Infos und Bilder gibt’s hier …

Städtebaulicher Wettbewerb Sieben-Höfe-Straße in Tübingen

Zusammen mit Kepler 32 Architekten und club L94 Landschaftsarchitekten hat URBANOPHIL.KOELN am Wettbewerb Sieben-Höfe-Straße in Tübingen teilgenommen. Unser Konzept ‚Derendinger Höfe‘ greift die feine Körnung des dörflich geprägten Ortsteils Derendingen auf und entwickelt daraus Typologien für zeitgemäßes Wohnen. Dabei entsteht ein Mix aus frei finanziertem und gefördertem Wohnungsbau, gruppiert um zwei geschützte Wohnhöfe. Mehr Infos und Bilder gibt’s hier …

Bebauungspläne in Rheinbach und Leichlingen

B-Pläne in Rheinbach und Leichlingen

Im März 2021 wurde die Aufstellung von gleich zwei von URBANOPHIL.KOELN betreuten Bebauungsplänen beschlossen. Der B-Plan Münstereifeler Straße Rheinbach beinhaltet die Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum auf innerörtlichen Flächen der BImA (mehr Infos hier …). Beim B-Plan Am Block Leichlingen geht es um die Sicherung des Wald-Campingplatzes der Naturfreunde Leichlingen und der sozialen Nutzungen (mehr Infos hier …).

Beauftragung mit dem Agglomerationsprogramm Region Köln/Bonn

Titel Agglomerationsprogramm Region Köln/Bonn

Zusammen mit den Büros agl Hartz ⋅ Saad ⋅ Wendl (Saarbrücken) und plan + risk consult (Dortmund) freut sich URBANOPHIL.KOELN über eine Beauftragung als Begleitbüro des Agglomerationsprogramms für die Region Köln/Bonn. Im Auftrag des Region Köln/Bonn e.V. und mit verschiedenen Akteuren werden wir in den folgenden zwei Jahren die regionalen Strategien aus dem Agglomerationskonzept konkretisieren und Projekte herausarbeiten! Mehr Infos gibt’s hier …

Lehrauftrag für Bauleitplanung an der Hochschule Koblenz

Logo der Hochschule Koblenz

Philipp Skoda freut sich, neben seiner Tätigkeit an der TH Köln, einen Lehrauftrag für Bauleitplanung am Fachbereich bauen-kunst-werkstoffe der Hochschule Koblenz anzunehmen. Aufgabe für die Studierenden im Wintersemester ist dabei die Erarbeitung eines Bebauungsplans auf Grundlage eine vorangegangenen städtebaulichen Entwurfs. Auf geht’s in ein spannendes (digitales) Semester!

Bild: © HSKoblenz